START_03-768x265

Was ist Osteopathie?

BEWEGUNG IST LEBEN. ALLES WAS LEBT FLIESST.

Können Flüssigkeiten ( Blut, Lymphe, Liquor ) nicht ungehindert im Körper fließen, kann dies zu unterschiedlichen Krankheitssymptomen führen.
Bereits geringe Bewegungseinschränkungen im Körper können zu einer Verschlechterung der Funktionen im Organismus führen (Muskeln, Gelenke, Nervensystem, innere Organe) und Wohlbefinden und Gesundheit negativ beeinflussen. Ursachen hierfür sind vielfältig:
Kleinere und größere Unfälle, Operationen, Infektionen, einseitige körperliche Belastungen, aber auch emotionaler Stress sowie Ernährungs-und Lebensgewohnheiten
Durch das Wissen und seine Erfahrung spürt der Therapeut die Bewegungseinschränkung auf und unterstützt den Körper, die verlorengegangene Bewegung wieder herzustellen.

Osteopathisches Konzept von Still

1. Der Mensch ist eine Einheit
– Körper, Geist und Seele sind miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig
– Man behandelt nicht das System sondern den Menschen als Ganzes
2. Selbstheilungskräfte
– Ziel einer Behandlung ist es, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stimulieren und zu unterstützen, damit der Körper wieder ein inneres Gleichgewicht findet
3. Struktur und Funktion sind miteinander verflochten
– gemeint ist hiermit, wenn eine Körperstruktur eingeschränkt oder verschoben ist, wird dies Einfluss auf die Funktion des Körpers haben
4. Der Osteopath benutzt die ersten 3 Prinzipien für seine Untersuchung und Behandlung

Der Osteopath heilt nicht, sondern er unterstützt den Körper, sich selbst zu heilen.

Biodynamische Osteopathie

Der amerikanische Osteopath Dr. James Jealous ist der Begründer der biodynamischen Osteopathie. Er absolvierte seine Ausbildung zum Doktor der Osteopathie an der von Dr. Still gegründeten Universität in Kirksville, Missouri. Hier lernte er die craniosacrale Osteopathie von W.G. Sutherland kennen und beschäftigte sich sehr intensiv damit, warum diese Arbeit so wohltuend für seine Patienten war. Seine Antwort fand er in der Embryologie.

“Die Wachstums- und Gestaltungskräfte der embryologischen Entwicklung sind die Heilungskräfte der Gesundheit bei Babys, Kindern und Erwachsenen.“                                                                                                                             Dr. James Jealous

In der biodynamischen Arbeit führt der Weg über das Spüren und Aktivieren der embryologischen Wachstumskräfte im Patienten. Diese Flüssigkeitsdynamiken können Verspannungen und Blockaden auf allen Ebenen des Körpers lösen.

Kontakt